Aktionen

12.12.= Grün geht auf die Weide

 

Seit 1984 starten Unnas Grüne ins Neue Jahr beim Naturveredeln am Tag der Weide, dem ersten Samstag nach Neujahr. Corona zwingt die Veranstaltenden die Aktion auf mehrere Tage und viele kleine Baustellen zu verteilen. Am 12,.12.  ab 9.00 Uhr dürfen wir jetzt rund um die Öko-Zelle dem Brombeerwuchern Schranken setzen, die Weidenzäune entmorschen und Totholzhaufen als Insektenhotels aufschichten. Bitte bis zum 10.12. sich bei hermann.strahl@gmx.de anmelden, damit für uns genug Arbeit reserviert wird! Die Fahrradgruppe startet um 8:40 Uhr ab Rathaus-Umweltladen. Gegen 13:00 Uhr geht es zurück ins Warme. Bitte neben Arbeitsklamotten Fahrradtaschen mitbringen: Es falLen immer wieder Weidenkätzchen für heimische Vasen Ab!

Weiterlesen »

11. Auflage des Spargelrezeptbuchs veröffentlicht

Bürgermeisterkandidatin Claudia Keuchel betreibt geschmachvolle Wirtschaftsförderung. Auch der heimischen Landwirtschaft, so stellte sie nicht nur die Route zu Unnas Spargelhof „Haus Westhemmerde“ ins Netz und schrieb das Leitrezept in der Neuauflage der 11. Auflage des Grünen Spargelrezeptbuches: spargelrezepte 2020-2

Grün wünscht nicht nur Guten Appetit. Wir setzen auch hier auf Bürgerbeteiligung. Bis Pfingsten können noch bereichernde Rezepte eingeschickt werden. Redaktion: hermann.strahl@gmx.de. Unter den Einsendenden wird eine Magnumflasche Öko-Sekt verlost….

Weiterlesen »

471 Sozial- und Flüchtlingsräder ausgegeben

Wegen der Sozialkontaktsperre können derzeit keine Räder ausgegeben werden. 471 sind raus. In Abstands-freundlichen 2er-Teams ist die Werkstatt jetzt aufgeräumt und wir würden gern Kinder- und Jugendräder aufarbeiten. Hier haben wir eine längere Nachfrageliste. 02303-14511 freut sich auf Spendenangebote!

Weiterlesen »

Unna hat Corona – wir wollen helfen!

Das öffentliche Leben kommt wegen des Ansteckungsrisikos von Corona langsam zu Erliegen, auch in Unna. Das bedeutet für viele Menschen in unserer Stadt eine große Umstellung und verlangt eine Neu-Organisation der Lebensabläufe im Alltag. Während die einen die Zeit genießen können und ihr Leben bei einem guten Buch entschleunigen, steht für viele unserer Bürger*innen der Alltag Kopf. Kinder müssen betreut werden, Einkäufe erledigt und soziale Kontakte anderweitig aufrecht gehalten und gepflegt werden. Auf die Menschen, die in den sozialen und medizinischen Pflegeberufen arbeiten, kommt eine sehr hohe Belastung zu, Sicherheit und Ordnung müssen weiter von den Behörden gewährleistet werden.

Während die Nachrichten sich in den letzten Tagen und Stunden überschlagen, haben die Grünen in Unna schon damit begonnen, in ihrem Umfeld ein grünes Netzwerk von Helfenden aufzubauen um den Unnaer Bürger*innen zu Seite zu stehen.

Wenn Sie Hilfe benötigen, schreiben Sie einfach eine Email an gruenhilft@gruene-unna.de. Bitte geben Sie kurz an, wie wir unterstützen können und wir melden uns umgehend!

Weiterlesen »

Podiumsdiskussion zum Thema Feminismus am Internationalen  Frauentag im Schalander

Geladen waren die bereits feststehenden Bürgermeisterschaftskandidat*innen aller Parteien. Der Einladung gefolgt sind neben unserer grünen Kandidatin Claudia Keuchel die Kandidatin der SPD, Katja Schuon sowie der Kandidat der FDP, Frank Ellerkmann.

Die Veranstaltung lief unter der Überschrift „Ist Feminismus in der heutigen Zeit noch notwendig?“ – eine Frage, die allenfalls rhetorisch gemeint sein kann angesichts der vielen Bereiche, in denen Frauen in Deutschland bekanntermaßen und klar belegbar nach wie vor benachteiligt werden.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung mit der Verlesung einer Spiegel-Kolumne der Autorin Margarete Stokowski mit dem Titel „Bis es weh tut“. Die Kolumne, die einige wichtige Punkte in der feministischen Arbeit aufzeigt, ist im letzten Jahr bei SPON erschienen und kann hier

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gleichberechtigung-von-frauen-bis-es-weh-tut-a-1272962.html

nachgelesen werden.

Auf die Lesung folgte eine kurze Stellungnahme der langjährigen Gleichberechtigungsbeauftragten Josefa Redzepi, die einige handfeste Zahlen präsentierte und darauf hinwies, dass, während in Unna 51% der Bevölkerung weiblich ist, die Repräsentation des weiblichen Geschlechts weder im Stadtradt noch in den höheren Verwaltungsorganen bei 50% sondern allenfalls bei 25 – 28% liegt. Ebenso wie im Landtag oder im Bundestag sind Frauen deutlich unterrepräsentiert und das bedeutet, in den Worten von Frau Redzepi, dass die weibliche Sichtweise in ungenügender Weise in lokale und in überregionale Politik eingebracht wird. Der Alltag von Frauen gestaltet sich in vielerlei Hinsicht anders als der von Männern, Frauen bringen also andere Interessenschwerpunkte und andere Perspektiven in die politische Diskussion. Perspektiven, die sie mit 50% der Bevölkerung teilen. Um gute und faire Entscheidungen zu treffen, so Frau Redzepi, wäre es notwendig, dass Frauen in gleicher Weise repräsentiert werden wie Männer.

Es folgte die eigentliche Podiumsdiskussion, die damit begann, dass die drei beteiligten Bürgermeisterschaftskandidat*innen sich kurz vorstellten. Claudia stellte gleich zu Beginn ein momentan sehr aktuelles und viel diskutiertes Buch vor („Unsichtbare Frauen“ von Caroline Criado-Perez)

https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/unsichtbare-frauen/criado-perez-caroline/products_products/detail/prod_id/55695451/ )

Weiterlesen »

Unna zeigt Menschlichkeit und Haltung

Wir sagen JA!
Unna erklärt sich bereit, bis zu 5 unbegleitete geflüchtete Kinder aus griechischen Flüchtlingscamps aufzunehmen! Zuvor wurde das Für- und Wider stark diskutiert. Auf der einen Seite sahen sich CDU, FDP und FLU, die gegen einen „Alleingang Unnas“ und für das Abwarten auf eine europaweite Lösung plädierten, während SPD, Grüne und Linke „als Vorbild vorangehen“ wollen, um ein „Signal der Menschlichkeit und Humanität“ zu setzen. Als weiteres Gegenargument wurde angeführt, dass auf dem eingerichteten Spenden Konto kaum Geld eingegangen sei. Wenn ihr das ändern wollt, könnt ihr unter Angabe des Verwendungszwecks „Sicherer Hafen“ Spenden an die Stadt Unna IBAN DE92 4435 0060 0000 0810 00 überweisen. Ihr bekommt sogar eine Spendenbescheinigung von der Stadt. Das Argument der CDU, dass Unna die Kosten für die Unterbringung und Versorgung der zusätzlich aufgenommenen Kinder nicht tragen könnte wurde von Ksenija Sakelsek, der Vorsitzenden des Integrationsrates entkräftet: Das Ziel des Städtebündnisses ist es, dass der Bund den Hauptteil der Kosten übernimmt (>90%), wie bei der regulären Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen auch.

Weiterlesen »

Grüne starten auch 2020 im Umweltverbund

Seit 35 Jahren startet Unnas Grün ins neue Jahr artgerecht durch Mitarbeit beim Tag der Weide. Ein gutes Dutzend Grüne sägte, schleppte, harkte, briet hier mit Umweltschützer*innen aus diversen Vereinen. 2020 spielte Bürgermeisterkandidatin Claudia Keuchel hier fröhlich eine tragende Rolle. Sie trug Weidenstämme zum Zaunbau, schnitt Brombeerwucherungen frei und beratschlagte mit diversen Umwelturgesteinen über ökologische Hoffnungs-Aktionen auch in besonders versiegelten Ortsteilen wie Mitte, Massen und Königsborn.

Weiterlesen »

7 km Brombeeren in Unna: natürlich, köstlich & kostenlos

Der Plastiknapf mit 100g Brombeeren kostet heute bei REWE 1,43€. Allein am alten Güterbahnhof schenkt die Natur Unnas Menschen einige Zentner der schmackeligen Beere. Bei der dritten „Grünen Brombär-Jagd“ wurden am Mittwoch gut 9 kg gesammelt, verarbeitet und vernascht. „Den Reichtum der Natur auch Finanzschwachen eröffnen!“ ist ein schöner sozialer Nebeneffekt. Bis nächsten Mittwoch wollen Grüne Geschmacksverstärker*innen das Brombeer-Köchbüchlein veredeln. Wie immer freuen sie sich über Bürgerbeteiligung.

Weiterlesen »

Denkt an die Stadtbäume!

Liebe Mitmenschen. An sonnigen und heißen Tagen dursten auch unsere Stadtbäume. Wer die Möglichkeit hat, möge möglichst mit Regenwasser ein paar Bäume in der näheren Umgebung mit ein paar Gießkannen bedenken. Die Natur wird es dankbar aufnehmen! Fraktionsvorsitzende Charlotte Kunert und Ratsmitglied Sacit Soyubey haben sich bereits um die ersten Bäume in Lünern gekümmert.

Weiterlesen »