GRÜNE UNNA

Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Critical Mass – a mess?

wir sind leise, flott und brauchen wenig Platz. Wir sind kein Stau und verpesten die Luft nicht. Das wissen alle – und die Politik wird nicht müde, um uns Radfahrer zu buhlen. Meist sonntags, meist bei schönem Wetter, im Frühling. Dabei bleibt es, viel mehr passiert nicht. Denn wenn es um die konkrete Verkehrsplanung geht, bleiben unsere Interessen viel zu oft auf der Strecke. Kaum jemand nimmt uns wahr. Mit schwerwiegenden Folgen: Wir werden übersehen, geschnitten, abgedrängt und ausgebremst, nicht nur im alltäglichen Straßenverkehr, sondern auch in den Köpfen der Planer und Entscheider spielen wir eine Nebenrolle.

Es muss sich etwas ändern. Und dafür ist ein Bewusstseinswandel erforderlich. Damit wir gesehen werden, müssen wir laut und unübersehbar für unsere Rechte demonstrieren, einmal monatlich, spontan und unorganisiert, als Gruppe von 15 und mehr Radfahrern, inmitten des Verkehrs. Das ist die CRITICAL MASS. Ursprünglich entsand diese friedliche Protestform in den USA. Seit 1997 in Berlin die erste CM auf deutschem Boden stattfand, erfreut sich diese anarchische und “spontane” Protestbewegung per Fahrrad wachsender Beliebtheit. Ausgehend von den Metropolen und befördert durch das Internet erreicht diese Umwelt-Radbewegung nun auch Städte wie Unna oder Lünen. Steht für die einen die Bewältigung der Klimakrise im Vordergrund, geht es für die anderen um ein konkretes Verkehrsprojekt vor Ort. Uns alle vereint die Überzeugung, dass Radfahren der Schlüssel zur lösung vieler Probleme ist.

Obwohl die CRITICAL MASS als spontan friedliche und kreativ freundlichen Form des Protests angelegt ist, gibt es Konflikte mit Autofahrern. Die sind zwarnicht gewollt, aber manchmal unausweichlich, denn für einige Autofahrer scheint das Recht des Stärkeren zu gelten. Das Unfallrisiko bei einer CM entspricht aber dem alltäglichen Risiko eines jeden Radfahrers.

Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir tragen den Protest radelnd und freundlich winkend weiter nach vorn. Wir sind viele!

 

Ein Schlaglicht von Björn Merkord über die Critical Mass.

 

Das Schlaglicht wurde erstmals veröffentlicht in der ADFC Fahrradzeitung für den Kreis Unna in der Frühlingsausgabe 2016. Dort finden sich auch eine Contra-Gegenüberstellung über die Critical Mass.

Teilen:

Facebook
Twitter
WhatsApp

Weitere Beiträge

Hoffnung macht man

“Hoffnung hat man nicht einfach, Hoffnung macht man.” Luisa Neubauer ruft in der taz (vom 18. Juni) dazu auf, nach dem gefährlichen Wahlergebnis nicht zu resignieren, sondern zu handeln. “Den

1-Welt-Laden eröffnet neue Filiale

Der Eine-Welt-Laden eröffnet am Dienstag, den 18.06.2024 um 10:00 Uhr eine weitere barrierefreie Verkaufsstelle. Öffnungszeiten: dienstags und samstags von 10:00 bis 12:30 Uhr Fair gehandelte Produkte, ob Unna-Kaffee über andere

Folgt uns auf Social Media