GRÜNE UNNA

Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Digitaler Neujahrsempfang der Grünen Unna

https://www.youtube.com/watch?v=cMRoBqh4T9o
Hier noch einmal zum Nachsehen: Der ganze digitale Neujahrsempfang der GRÜNEN Unna

“An jedem letzten Sonntag im Januar gibt es einen GRÜNEN Neujahrsempfang – so auch dieses Jahr!” Mit diesem Satz leiteten Michael Sacher, stellv. Bürgermeister in Unna und Eva-Lotta Vogt, Vorsitzende der GRÜNEN Jugend Unna am Sonntag, den 31.01.2021 den ersten digitalen Neujahrsempfang von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN im Ortsverband Unna ein.
Denn auch unter den besonderen Umständen sollte dieses Jahr sollte alles so sein wie immer – nur digital.

Wie auch sonst sollte ein Jahr wie 2021 eingeläutet werden. Die Medien nennen dieses Jahr ein Superwahljahr – mit 6 Landtagswahlen und Bundestagswahl entscheidet sich dieses Jahr so viel wie nie –
Werden wir die Kurve zur Rettung des Klimas bekommen? Wie starten wir in eine neue Zukunft nach der Corona-Krise? Und ganz besonders auch die Frage – Wie verändert sich nach dem grandiosen GRÜNEN Wahlergebnis bei der Kommunalwahl 2020 unser Leben in Unna zum Positiven?
Die GRÜNEN haben auf diese Fragen eine klare Antwort. Jede Zeit hat ihre Farbe – Die Zukunft ist GRÜN!

Den Anfang machte Mitglied im Fraktionsvostand und 1. Vorsitzende des GRÜNEN Ortsverbandes Unna Claudia Keuchel. Ihre erste Rede hielt sie auf dem Neujahrsempfang vor einem Jahr, wo sie sich als Kandidatin für das Bürgermeisterinnenamt vorgestellt hat. Auch wenn es am Ende mit 105 Stimmen für die Stichwahl nicht gereicht hat, erklärt sie deutlich, dass sie sich nicht als Verliererin fühlt und freut sich über das tolle GRÜNE Abschneiden bei der Kommunalwahl.

“Wir sind kein Juniorpartner mehr. Mit 13 Sitzen im Stadtrat sind wir gleichauf mit CDU und SPD und nehmen die Verantwortung an.”, sagt Keuchel, und aus dem Schwung dieses Zuspruchs der Stadtgesellschaft konnte die GRÜNE Fraktion im Rat der Stadt Unna schon viele Forderungen aus dem Wahlprogramm auf den Weg bringen: Echte BürgerInnenbeteiligungen, Mobilitätskonzepte, Smart City und KlimamanagerIn. Das sind nur Beispiele für viele tolle Projekte allein aus den ersten 100 Tagen.
“Manche Themen wie die Umweltzerstörung, die Klimakrise oder der drohende Verkehrskollaps in Unna sind größer als wir, sie verlangen, dass wir alle unsere politische Schlagkraft in die Waagschale werfen um sie zu bewältigen. Da haben kleingeistige Parteischarmützel keinen Platz mehr, denn es geht um unsere Zukunft hier in dieser unserer Stadt!”, erklärt Keuchel weiter. Ihre Antwort auch auf die Zukunft nach Corona ist eindeutig: “Warum nicht in Zukunft mit GRÜNEN Ideen schwarze Zahlen schreiben?”
Sie schließt mit guten Wünschen für das kommende Jahr, das sicherlich noch einiges abverlangen wird. “Grün ist die Hoffnung!”

Same procedure as every year – so durfte auch in diesem Jahr musikalische Begleitung nicht fehlen. Die Kunst- und Kulturszene ist während der Corona-Pandemie besonders hart getroffen – für die GRÜNEN in Unna stand die Kunst- und Kulturszene auch unter normalen Bedingungen weit oben auf der Prioritätenliste. Daher haben wir uns besonders gefreut, dass Kim Friehs, Singer and Songwriter aus Holzwickede uns mit seinen Interpretationen von “Alles was ich hab” (Fynn Kliemann), “Midnight Sky” (Miley Cyrus) und “Let’s love” (SIA) in diesem Jahr unterstützt hat.

Ein besonderer Bestandteil unserer Neujahrsempfänge waren wie in jedem Jahr die Ehrungen. Dieses Jahr haben wir Jessica Mense und das Freibad Bornekamp sowie Stefan Heinrichsen von der UN-Hack-Bar für ihr besonderes Engagement für die Stadtgesellschaft in Unna geehrt. Gudrun Bürhaus, Ratsfrau und begeisterte Schwimmerin schwärmte in ihrer Bornekamp-Laudatio von Unnas lebendigsten Feuchtsoziotop – seit über 100 Jahren Treffpunkt für alle Generationen. Das Team um Jessica Mense hat mit neuem Kinderbecken und diversen Veredelungen in Eigenbau das Bad wunderbar verbessert. Durch diverse Einsätze konnten Wetterprobleme und Investionsbedarfe gut geregelt werden. Jetzt wäre eine neue Solaranlage für eine wärmere Wassertemperatur vonnöten, um Gesundheitsschwimmen für mehr Menschen zu ermöglichen!

Gudrun Bürhaus hält die Laudatio für Jessica Mense und das Freibad Bornekamp.
Digitale Preisübergabe geglückt:
Stefan Heinrichsen übernimmt die Urkunde für die UN-Hack-Bar e.V.
Vorstand vom Freibads Bornekamp, Jessica Mense & traditionelle Ehrenurkunde
Uta Steinmaus hält die Laudatio für Stefan Heinrichsen und die UN-Hack-Bar e.V.

Life vor dem UN-Hack-Bar-Laden in der Wasserstraße würdigte  Uta Steinmaus vom GRÜNEN Vorstand Unnas sozial-digital-ökologisch-innovative Löt-Avangarde. Ob Maskenhalter aus dem 3D-Drucker, CO2-Ampeln für Klassenzimmer, Fahrraderleuchtungen für die Bike-Nights… die UN-Hackbaren reden nicht nur im Chaos-Computer-Club mit, sie legen Hand und Verstand in und für Unna an. Stefan Heinrichsen wies darauf hin, dass jegliche Unterstützung im Verein sehr Willkommen ist und die Verantwortlichen nach neuen größeren Räumlichkeiten suchen – wer etwas hört kann sich gern melden.

Die GRÜNE Jugend Unna war mit ihrem Jahresrückblick ebenfalls Teil des Neujahrsempfangs. Während das Jahr mit Themenabenden zu Rechtsruck, Alltagsrassismus und Feminismus vielversprechend begann, schlug dann Corona auch bei der jungen Generation wie ein Blitz ein. Besonders eindrucksvoll stellte die GRÜNE Jugend dar, wie sehr die vielen Unklarheiten in der Pandemie die jungen Menschen belastet haben.

Den Abschluss machte Michael Sacher mit seiner Rede als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Unna. Um der Stadt Unna und dem Umland eine starke Stimme zu geben und die vielen Entscheidungen, die auf höheren Ebenen getroffen werden, mit zu begleiten, kündigte Michael Sacher an, bei der Wahl im September im Wahlkreis Unna I für den Bundestag zu kandidieren. Wir wünschen Michael Sacher ganz viel Erfolg bei seiner Kandidatur und freuen uns auf den Wahlkkampf.

Wir blicken auf einen (zwar anderen) aber rundum gelungenen Neujahrsempfang zurück, freuen uns allerdings, diesen im nächsten Jahr wieder live und in Farbe erleben zu dürfen – same procedure as every year eben.

Teilen:

Facebook
Twitter
WhatsApp

Weitere Beiträge

Merci Palaiseau

Im zweiten Wahlgang der französischen Parlamentswahlen gewann in Unnas Partnerstadt Palaiseau der Kandidat der Neuen Volksfront deutlich mit 79,16% gegen die Le Painistin Natascha Goupy. Der langjährige Sozialist trat öffentlich

Grüne laden zu den 34. Green-Open in den Kurpark

Mindestens seit 34 Jahren finden die Green-Open in Unna statt. Das inzwischen älteste Boule-Turnier im östlichen Ruhrgebiet hat einiges in Bewegung gebracht. Inzwischen wird in den meisten Ortsteilen und in

Hoffnung macht man

“Hoffnung hat man nicht einfach, Hoffnung macht man.” Luisa Neubauer ruft in der taz (vom 18. Juni) dazu auf, nach dem gefährlichen Wahlergebnis nicht zu resignieren, sondern zu handeln. “Den

Folgt uns auf Social Media