AG Flüchtlingsräder

Unsere Erstausgabe, Sommer 2016
Übergabe des 500. Fahrrads am 24. Juni 2020

Wir sammeln Alträder und arbeiten sie verkehrssicher auf. Einmal monatlich geben wir sie an Flüchtlinge und andere finanzschwache Mitbürger*innen aus, die uns vom Flüchtlingspatenkreis der Caritas (oder anderen gemeinnützigen Einrichtung oder Pfarreien) geschickt werden.  Radkarten, Verkehrsregeln in Muttersprache, Schlösser werden mit auf den Weg gegeben. 506 (Stand 2.7.2020) haben wir in gut vier Jahren wieder auf den Weg gebracht. Auch weil Unnas Flüchtlingsquartiere meist abseitig gelegen sind, ist das ein guter Schritt zur Integration. Inzwischen arbeiten wir in der AG mit ADFC, Weltoffen, Caritas freundlich engagiert zusammen.

Derzeit sind wir mit bis zu zehn Mitwirkenden (darunter auch drei Flüchtlinge) ein tatkräftiges Team. Wenn wir ein paar mehr wären, könnten wir mit den Frisch-Beräderten Testfahrten auf dem Kirchplatz durchführen… Neben den zwei Stunden Radausgabe, treffen wir uns einmal im Monat ca 3 Stunden zum geselligen Schrauben im SpontUN. In den letzten Wochen haben wir die Grüne Garage entrümpelt und großzügig regalisiert, so dass wir vier Schraubarbeitsplätze haben.

Die Schraub-Termine sind normal am 1. und 3. Montag des Monats, jeweils von 15-18:47 Uhr im SpontUN, Wasserstraße 13. Aus Virensicherheitsgründen arbeiten wir derzeit flexibel mit maximal 3 Kräften, um Abstand wahren zu können. Deshalb bitten wir um Voranmeldung. Derzeit bei hermann.strahl@gmx.de oder 02303-60142.

Mehr Infos bei hermann.strahl@gmx.de oder werner.wuelfing@adfc-unna.de

Wir entscheiden nicht, wer ein Rad bekommt. Radgutscheine für Flüchtlinge gibt es bei der Caritas: kl-caspari@t-online.de, für andere Bedürftige können auch andere Wohlfahrtsträger mit uns Kontakt aufnehmen. Derzeit ist besonders starker Bedarf an Kinder- und Jugendrädern und an Damenrädern mit tiefem Einstieg. Die Bürgerstiftung hat uns großzügig Geld für Kinderhelme gestiftet, damit wollen wir möglichst viele kleine Radler sicher auf den Weg bringen!

Seit März bieten wir am ersten Montag im Monat von 16-18.00 Uhr eine offene Werkstatt an, in der wir mit Werkzeug und Wissen bei Reparaturen helfen! Anmeldung bei Klaus Caspari ist notwendig! Leider aktuell auch nicht möglich.  Auch unser Repair-Café muss noch geschlossen bleiben. Jeden ersten Dienstag im Monat ab 18 Uhr wird hoffentlich bald wieder im SpontUN vor allem an Elektrogeräten geschraubt. Wenn sich zusätzliche Radschrauber+innen finden würden, könnte man hier auch Räder schrauben. ausserdem würden wir gern Reparierkurse nicht nur für geflüchtete anbieten,

 

Im neuen Hochregallager finden sich Werkzeuge und Ersatzteile deutlich schneller

Durch eine großzügige Spende von Unnas Bürgerstiftung gingen inzwischen mindestens 50 Kinderräder zusammen mit Helmen auf die Straße

 

Aber an Kinder- und Jugendrädern herrscht noch große Mangel. Glückliche Kinder spiegeln Spender*innen Glück zurück!!!

Und so arbeiten wir: https://www.youtube.com/watch?v=2OI5nkf8SfQ&feature=youtu.be